Innovation Call 2018 – Teilnahme 2017-10-23T12:17:10+00:00

INNOVATION CALL TEILNAHME

Kategorie: Konzept

Informationen im Überblick

Download starten

Kategorie: Prototyp

Informationen im Überblick

Download starten

  • Unternehmen aus den Bereichen Architektur, Software/Games, Produkt-, UX-, Interface- und Kommunikationsdesign
  • Start-ups aus den Bereichen Architektur, Software/Games sowie Produkt-, UX-, Interface- und Kommunikationsdesign, deren Gründung nicht länger als drei Jahre zurückliegt
  • Studierende/ Absolventen der Fachbereiche Architektur, Software/Games und Design sowie entsprechende Fachrichtungen mit daran angrenzenden Studienbereichen

Wird deine Idee von der Jury ausgewählt, wirst du zum Innovation Lab eingeladen. Beim Innovation Lab triffst du auf Unternehmer aus dem Bereich Mobilität, die mit dir deine Idee durchdenken und passgenau weiterentwickeln. Beim Innovation Lab wählen die Mentoren aus allen Teilnehmern die besten zehn aus. Im April 2018 ist dann das große Finale auf dem Innovation Day 2018. Hier präsentierst du vor einem bundesweiten Publikum deine Idee und kannst neben vielen wertvollen Kontakten auch noch ein Preisgeld gewinnen.

Insgesamt werden Preisgelder in Höhe von 9.000 € vergeben. In beiden Kategorien werden jeweils die beiden ersten Plätze mit einem Preisgeld ausgelobt.

Kategorie „Konzept:

  1. Platz: 3.000 €
  2. Platz: 1.500 €

Kategorie „Prototyp“:

  1. Platz: 3.000 €
  2. Platz: 1.500 €

Mit dem Innovation Call Ruhr 2018 suchen wir neue Ideen und Lösungen für die „Urbane Mobilität der Zukunft“, die noch nicht marktreif sind bzw. sich in der Vorbereitung zur Marktreife befinden. Die Ideen sollen neuartig sein und sich in Lösungsangang, Form, Aussehen, Materialbeschaffenheit, Handhabung und/oder Technologie wesentlich von bereits auf dem Markt befindlichen Produkten, Geschäftsideen und Lösungen unterscheiden.

Um eine Vergleichbarkeit der eingereichten Ideen zu ermöglichen, unterscheiden wir die Einreichungen in zwei Kategorien:

Kategorie „Konzept“

In der Kategorie „Konzept“ reichst du Ideen ein, die sich noch in der Konzept- bzw. Pre-Seed und Seed-Phase befinden. In dieser Kategorie sollte bestenfalls die Produkt- oder Geschäftsidee mit Hilfe von Skizzen, 2D- oder 3D-Rendering, Klickdemos etc. visualisiert sein. Es darf noch keinen funktionsfähigen Prototypen mit den funktionalen und technischen Merkmalen geben.

 Kategorie „Prototyp“

In der Kategorie „Prototyp“ reichst du Ideen ein, die bereits als Prototyp umgesetzt wurden. Der Prototyp stellt dabei ein vorläufiges Modell bzw. eine vorläufige Version der Idee dar. Er besitzt alle wesentlichen funktionalen Merkmale des Endprodukts, kann aber in Details noch unvollkommen oder nicht zu 100 Prozent ausgereift sein. Die Prototypen dieser Kategorie sind marktfern, daher darf auch eine Markteinführung noch nicht stattgefunden haben (abgesehen von ersten geschlossenen Usertests).

Eine Teilnahme am Innovation Call 2018 erfolgt online. Zur Teilnahme muss das untenstehende Teilnahmeformular ausgefüllt und alle einzureichenden Unterlagen auf der Internetseite www.innovationsraum.ruhr bis zum 22. Januar 2018, 24:00h hochgeladen werden.

Wir suchen neue Lösungen und Ideen für die Urbane Mobilität der Zukunft, insbesondere zu den folgenden Themenfeldern:
  1. Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) trägt erheblich zur Verkehrsentlastung auf den Straßen bei und leistet wichtige Beiträge, die öffentlich gesetzten Umweltziele zu erreichen. Allerdings ist das System in die Jahre gekommen – und öffentliches Geld zur Modernisierung knapp. Daher suchen wir nach Möglichkeiten, das vorhandene ÖPNV-System mit innovativen Ideen attraktiver zu gestalten.
  1. Der Online-Handel boomt – und damit auch der innerstädtische Lieferverkehr. Allerdings bedeutet diese Zunahme auch, dass immer mehr Lieferfahrzeuge der Paketdienstleister auf den Straßen unterwegs sind und von Distributionszentren eine enorme Schnelligkeit gefordert wird. Neue Lösungen sind gefragt, um diesen Anforderungen zu genügen und den wachsenden Verkehrsanteil effektiv und umweltfreundlich abwickeln zu können.
  1. Elektromobilität ist das beherrschende Thema im Bereich der Dekarbonisierung des Verkehrs. Der Aufbau eines bedarfsgerechten Versorgungsnetzes (Ladesäulen, Stromversorgung) spielt in diesem Zusammenhang eine zentrale Rolle. Im Unterschied zur „klassischen“ Tankstelle mit Shop und Servicefunktionen sind Ladesäulen aber bisher nur Energieversorgungspunkte, an denen lediglich auf das Ende des Ladevorgangs gewartet wird. Lange Ladezeiten und die Suche nach der passenden Ladesäule hemmen die Akzeptanz von Elektromobilität.
  1. Innovative Nutzung vorhandener Infrastruktur ist ein wichtiges Thema für zukunftsweisende Mobilität. Digitale Lösungen und neue Geschäftsmodelle für vernetzte Mobilität, eine digitale Verkehrslenkung, digitales Verkehrsmanagement oder auch Lösungen zur autonomen Mobilität bieten die Chance, die vorhandene Infrastruktur ohne weitere (umfangreiche) Ausbaumaßnahmen besser ausnutzen zu können.

TEILNAHMEFORMULAR

Einzelperson / Teamleader

Weiteres Teammitglied

Weiteres Teammitglied

Weiteres Teammitglied

Weiteres Teammitglied

Status

In welchem Status befindet ihr euch? Unternehmen, Start-up oder noch Student? Bitte füllt einen Status aus.

Unternehmen

Start-up

Student

Kategorie

Ist deine Idee noch im Konzept-Status oder hast du schon einen Protoypen entwickelt? Kreuze an, in welcher Kategorie du dich mit deiner Idee bewerben möchtest!


KonzeptPrototyp


Ja